Turniermodus & Gruppen 2018

Auch wenn der Goallegen Cup 2018 der größte in seiner Geschichte ist, verändert sich vom Modus zu den Vorjahren nicht viel. Alle Mannschaften spielen zunächst eine Vorrunde mit jeweils fünf Spielen, bei der sich 64 Teams für die späteren Finalspiele qualifizieren. Dort werden dann im A- und B-Pokal die Siegerplätze ausgespielt. Insgesamt werden 305 Partien angepfiffen, der spätere A-Pokalsieger wird insgesamt zehn gute Partien leisten müssen, um den 85cm großen Wanderpokal stemmen zu dürfen.

Gepsielt wird zwischen 9.00 und 20.00 Uhr. 14 Gruppen mit klassischen Mannschaften sowie zwei Damengruppen spielen zunächst eine Vorrunde mit sechs Mannschaften und dem Modus "Jeder gegen Jeden". Danach trennt sich die Spreu vom Weizen: Die jeweils ersten beiden Damen einer Gruppe qualifizieren sich für das Damen Play-off, die besten 60 klassischen Teams qualifizieren sich für den A- oder B-Pokal. Ab da an geht's in die KO-Runde. Dann zählt nur noch ein Sieg!

Die Spielzeit beträgt In der Vorrunde 10 Minuten, in der späteren KO-Runde ist sie noch zwei Minuten länger. Sollte es danach bei einer Partie keinen Sieger geben, geht es sofort in den legendären 7-Meter Käfig.




Durch die Erweiterung um zwei Gruppen sind dieses Jahr in den Gruppen A bis N Mannschaften mit reinen Herren sowie gemischten Mannschaften, die Gruppen O und P sind reine Damengruppen. In der Vorrunde (09.00 - 15.00 Uhr) wird nach dem Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Bei den Damen qualifizieren sich jeweils die ersten Beiden für die nächste Runde, bei den klassischen Teams die ersten vier Mannschaften jeder Gruppe sowie die vier besten Fünftplatzierten.